bookmark_borderProjekte

  • 2018-02 Revitalisierung Rahnestraße 7, Zeitz
  • 2018-01 Neubau Lagergebäude ebrosia, Delitzsch
  • 2017-08 Handorfer Straße 19-25, Münster
  • 2017-04 Kultur- und Bildungsforum Münster, Münster
  • 2017-02 Revitalisierung Inselbahnhof Bebra, Bebra
  • 2016-02 Baugruppe Energie+ Köln
  • 2016-01 Umbau Kühler Grund, Darmstadt
  • 2014-10 Baugruppe Wunschnachbarn Köln
  • 2014-03 Neubau Mutterhaus der Elisabeth-Schwester, Essen
  • 2012-07 Neubau Verwaltungssitz der Stadtwerke Hamm, Hamm
  • 2011-12 Umbau Altenpflegeheim Hubertusstift, Willich-Schiefbahn
  • 2015-01 Revitalisierung Bahnhofstraße 8-10 Münster
  • 2014-11 Schwäbisch Hall (VOF)
  • 2014-09 Westwall Krefeld
  • 2014-04 Sanierung der Stadthalle, Waldshut-Tiengen (VOF)
  • 2014-01 Theresienkrankenhaus Mannheim (VOF)
  • 2013-06 Altenpflegeheim Höchst
  • 2013-05 Altenzentrum Tiergarten Krefeld
  • 2013-04 Kreiskrankenhaus Alsfeld
  • 2011-04 Neubau Matthias-Claudius-Haus, Waldshut-Tiengen
  • 2013-02 Mission Leben im Alter
  • 2013-01 Evangelisches Krankenhaus Bethel
  • 2012-11 Johanneshaus Essen
  • 2012-10 Altenpflegeheime Bonn
  • 2012-09 Klinikum Ibbenbüren
  • 2012-08 Bauhaus Dessau (Machbarkeitsstudie)
  • 2012-06 Möbelhalle Bielefeld
  • 2012-05b Westerholt Herten
  • 2012-05a Pathologie Lemgo Detmold
  • 2012-02 Uni Tübingen
  • 2012-01 Seniorenhaus Kön
  • 2011-13 Mathias-Stift Rheine
  • 2011-11 Düsternstraße WAF
  • 2011-09 Immobilie Halle
  • 2011-08 Medizinische Hochschule Hannover
  • 2011-07 Handwerkskammer Münster (Zielplanung)
  • 2011-05 EKE (Wettbewerb)
  • 2011-04 Haus Hörn Vaalserstraße
  • 2011-03 Altenpflegeheim Haltern
  • 2010-12 Stadthalle Marburg (Wettbewerb)
  • 2010-11 ABS 22 MS-Lünen
  • 2010-10 Vogelsang
  • 2010-09 Möbelhaus Caritas Krefeld
  • 2010-08 Melanchthonhaus Wittenberg
  • 2010-06 Altenpflegeheim Leutenberg
  • 2010-04 Luther Sterbehaus Eisleben
  • 2010-03 EVK Zusatzleistungen
  • 2010-02 Haus Hörn Ausweichquartier
  • 2010-01 Haus Hörn (Wettbewerb)
  • 2009-06 AKH Viersen
  • 2009-05 Schwesternhaus
  • 2009-04 Engelsburg Gymnasium Kassel
  • 2009-01 EKE Umbau Neubau
  • 2008-11 Josefshaus Krefeld
  • 2008-09 W+S Gremmendorf (Wettbewerb)
  • 2008-07 ESO
  • 2008-04 Stadthotel Münster
  • 2008-03 Altenpflegeheim Wadersloh
  • 2008-02 PBK
  • 2008-01 Z 2020 Elisabeth Essen
  • 2007-05 EvKH Umbau Verwaltung
  • 2007-04 Schwesternhaus SMMP Heiden
  • 2007-03 Seniorenwohnen Bierbaum
  • 2007-02 Erlöserzentrum Hamm
  • 2007-01 Badischer Hof Baden-Baden
  • 2006-07 Kloster Dalheim
  • 2006-06 Maria Frieden Gevelsberg – 2 einträge
  • 2006-05 Notfallbereich St. Marien-Hospital Mühlheim an der Ruhr
  • 2006-04 Altenpflegeheim St. Josef Stadtlohn
  • 2006-03 Krankenhaus Maria-Hilf Stadtlohn
  • 2006-02 Wadersloh (Wettbewerb)
  • 2006-01 Ambulantes Physiozentrum Stadtlohn
  • 2005-07 Sparkasse Stadtlohn
  • 2005-06 Haus Berge Essen
  • 2005-05 Losbergschule
  • 2005-04 EVK Eingangshalle
  • 2005-03b Marienhospital CV Borken
  • 2005-03a Altenpflegeheim Bierbaum Borken
  • 2005-02 Hansa Haus Krefeld
  • 2005-01 Stift Tilbeck
  • 2004-08 St. Marienhospital Mühlheim (VOF)
  • 2004-07 St. Anna Haltern
  • 2004-06 Elisabeth-Krankehaus Essen (VOF)
  • 2004-05 Clemens-Josef-Haus Blankenheim
  • 2004-04 Haus St. Josef Heiden
  • 2004-03 Klinikum Essen Süd
  • 2004-02 Josefshaus Wettringen
  • 2003-07 EVK Station 52
  • 2003-06 EVK RLT Bettenhaus Arndtstraße
  • 2003-05 Evangelisches Altenheim Hamm
  • 2003-02 EVK Station 62
  • 2003-01 EVK Zentrale Notfallaufnahme
  • 2002-00 Ärztehaus Lich
  • 2001-11 EVK
  • 2001-07 Rotes Läppchen
  • 2001-03 Rotes Läppchen (Wettbewerb)
  • 2000-04 Kunigundenheim
  • 2000-03 MariaSchutz
  • 2000-02 Lich
  • 2008-05 Leutenberg

bookmark_borderEinweihung des neuen Mutterhauses in Essen

Feierliche Einweihung des neuen Mutterhauses der barmherzigen Schwestern von der hl. Elisabeth Essen e. V.

Heute fand die feierliche Einweihung des neuen Mutterhauses der barmherzigen Schwestern von der hl. Elisabeth Essen e. V. in der Bonnemannstraße 8 in Essen statt. Planer, Fachplaner und Firmen wurden durch die Schwestern in ihrem neuen Haus willkommen geheißen. Nach der Feierlichkeit in der Kapelle wurde das bereits in Benutzung befindliche Haus besichtigt.

Das Foto zeigt das Herzstück des neuen Hauses: die stimmungsvolle Kapelle mit dem Altar des Brotes und dem Altar des Wortes sowie der goldenen, als Konche ausgebildeten Apsis zwischen den farbenfrohen Fenstern. Der Innenarchitekt Alfred Brinkhaus hat die Kapelle in enger Abstimmung mit dem Theologen Prof. Dr. Stefan Böntert geplant bzw. seinen ursprünglichen Entwurf umgeplant, die Umsetzung erfolgte v. a. durch die Firmen Heitkötter GmbH & Co. KG für die Tischlerarbeiten und Estrichverlegung Otto Aman GmbH & Co. KG für den Terrazzo sowie Jörgen Habedank und Glasmalerei Peters GmbH für Entwurf und Herstellung der hohen Fenster in leuchtenden Farben.

bookmark_borderNeues Mutterhaus der Elisabeth-Schwestern in Essen

Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern von der hl. Elisabeth Essen e. V.
JC-Nummer 24-2014-03
Auftraggeber Kath. Senioren- und Pflegeeinrichtungen Essen GmbH vertreten durch die Contilia GmbH; Barmherzige Schwestern von der hl. Elisabeth Essen e. V.
Leistungen Projektsteuerung, Bauherrnvertretung
Kategorie Mutterhäuser
Status abgeschlossen
Objektplanung Gebäude: Plato GmbH, Essen
Objektplanung Freianlagen: Eins zu eins GmbH, Essen
Objektplanung Innenräume: Brinkhaus Architekten, Münster
Tragwerksplanung: Dieter Lingnau Ingenieurbüro für Tragwerksplanung, Gelsenkirchen
HLS-Fachplanung: HTP Haustechnik GmbH, Oberhausen
ELT-Fachplanung: Hatting & Kuhlmann TGA GmbH & Co. KG, Recklinghausen
Thermische Bauphysik: ZERNA-SCHUTTE GmbH, Gelsenkirchen
Raumakustik: Ingenieurbüro Michael Beffart, Münster
Baugrunduntersuchung: arccon Ingenieurgesellschaft mbH, Gelsenkirchen
Vermessung: Köhncke – Hübscher, Essen
Fachbauleitung Brandschutz: Dr.-Ing. Thomas Heins & Partner, Kleve
Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordination: aws Architekt Wolfgang Schlipper, Ascheberg
Die Barmherzigen Schwestern von der hl. Elisabeth Essen e. V. haben unter ihrer Generaloberin Schwester Diethilde Bövingloh beschlossen, sich ein neues Mutterhaus zu bauen. Dieses Haus sollte einer Einrichtung der Contilia-Gruppe angebunden werden, um im Bedarfsfall eine pflegerische Versorgung der Elisabeth-Schwestern gewährleisten zu können.