bookmark_borderProjekte

  • 2018-02 Revitalisierung Rahnestraße 7, Zeitz
  • 2018-01 Neubau Lagergebäude ebrosia, Delitzsch
  • 2017-08 Handorfer Straße 19-25, Münster
  • 2017-04 Kultur- und Bildungsforum Münster, Münster
  • 2017-02 Revitalisierung Inselbahnhof Bebra, Bebra
  • 2016-02 Baugruppe Energie+ Köln
  • 2016-01 Umbau Kühler Grund, Darmstadt
  • 2014-10 Baugruppe Wunschnachbarn Köln
  • 2014-03 Neubau Mutterhaus der Elisabeth-Schwester, Essen
  • 2012-07 Neubau Verwaltungssitz der Stadtwerke Hamm, Hamm
  • 2011-12 Umbau Altenpflegeheim Hubertusstift, Willich-Schiefbahn
  • 2015-01 Revitalisierung Bahnhofstraße 8-10 Münster
  • 2014-11 Schwäbisch Hall (VOF)
  • 2014-09 Westwall Krefeld
  • 2014-04 Sanierung der Stadthalle, Waldshut-Tiengen (VOF)
  • 2014-01 Theresienkrankenhaus Mannheim (VOF)
  • 2013-06 Altenpflegeheim Höchst
  • 2013-05 Altenzentrum Tiergarten Krefeld
  • 2013-04 Kreiskrankenhaus Alsfeld
  • 2011-04 Neubau Matthias-Claudius-Haus, Waldshut-Tiengen
  • 2013-02 Mission Leben im Alter
  • 2013-01 Evangelisches Krankenhaus Bethel
  • 2012-11 Johanneshaus Essen
  • 2012-10 Altenpflegeheime Bonn
  • 2012-09 Klinikum Ibbenbüren
  • 2012-08 Bauhaus Dessau (Machbarkeitsstudie)
  • 2012-06 Möbelhalle Bielefeld
  • 2012-05b Westerholt Herten
  • 2012-05a Pathologie Lemgo Detmold
  • 2012-02 Uni Tübingen
  • 2012-01 Seniorenhaus Kön
  • 2011-13 Mathias-Stift Rheine
  • 2011-11 Düsternstraße WAF
  • 2011-09 Immobilie Halle
  • 2011-08 Medizinische Hochschule Hannover
  • 2011-07 Handwerkskammer Münster (Zielplanung)
  • 2011-05 EKE (Wettbewerb)
  • 2011-04 Haus Hörn Vaalserstraße
  • 2011-03 Altenpflegeheim Haltern
  • 2010-12 Stadthalle Marburg (Wettbewerb)
  • 2010-11 ABS 22 MS-Lünen
  • 2010-10 Vogelsang
  • 2010-09 Möbelhaus Caritas Krefeld
  • 2010-08 Melanchthonhaus Wittenberg
  • 2010-06 Altenpflegeheim Leutenberg
  • 2010-04 Luther Sterbehaus Eisleben
  • 2010-03 EVK Zusatzleistungen
  • 2010-02 Haus Hörn Ausweichquartier
  • 2010-01 Haus Hörn (Wettbewerb)
  • 2009-06 AKH Viersen
  • 2009-05 Schwesternhaus
  • 2009-04 Engelsburg Gymnasium Kassel
  • 2009-01 EKE Umbau Neubau
  • 2008-11 Josefshaus Krefeld
  • 2008-09 W+S Gremmendorf (Wettbewerb)
  • 2008-07 ESO
  • 2008-04 Stadthotel Münster
  • 2008-03 Altenpflegeheim Wadersloh
  • 2008-02 PBK
  • 2008-01 Z 2020 Elisabeth Essen
  • 2007-05 EvKH Umbau Verwaltung
  • 2007-04 Schwesternhaus SMMP Heiden
  • 2007-03 Seniorenwohnen Bierbaum
  • 2007-02 Erlöserzentrum Hamm
  • 2007-01 Badischer Hof Baden-Baden
  • 2006-07 Kloster Dalheim
  • 2006-06 Maria Frieden Gevelsberg – 2 einträge
  • 2006-05 Notfallbereich St. Marien-Hospital Mühlheim an der Ruhr
  • 2006-04 Altenpflegeheim St. Josef Stadtlohn
  • 2006-03 Krankenhaus Maria-Hilf Stadtlohn
  • 2006-02 Wadersloh (Wettbewerb)
  • 2006-01 Ambulantes Physiozentrum Stadtlohn
  • 2005-07 Sparkasse Stadtlohn
  • 2005-06 Haus Berge Essen
  • 2005-05 Losbergschule
  • 2005-04 EVK Eingangshalle
  • 2005-03b Marienhospital CV Borken
  • 2005-03a Altenpflegeheim Bierbaum Borken
  • 2005-02 Hansa Haus Krefeld
  • 2005-01 Stift Tilbeck
  • 2004-08 St. Marienhospital Mühlheim (VOF)
  • 2004-07 St. Anna Haltern
  • 2004-06 Elisabeth-Krankehaus Essen (VOF)
  • 2004-05 Clemens-Josef-Haus Blankenheim
  • 2004-04 Haus St. Josef Heiden
  • 2004-03 Klinikum Essen Süd
  • 2004-02 Josefshaus Wettringen
  • 2003-07 EVK Station 52
  • 2003-06 EVK RLT Bettenhaus Arndtstraße
  • 2003-05 Evangelisches Altenheim Hamm
  • 2003-02 EVK Station 62
  • 2003-01 EVK Zentrale Notfallaufnahme
  • 2002-00 Ärztehaus Lich
  • 2001-11 EVK
  • 2001-07 Rotes Läppchen
  • 2001-03 Rotes Läppchen (Wettbewerb)
  • 2000-04 Kunigundenheim
  • 2000-03 MariaSchutz
  • 2000-02 Lich
  • 2008-05 Leutenberg

bookmark_borderKick-Off-Meeting in Willich

Kick-Off-Meeting in Willich-Schiefbahn

Nun schreiten wir also zur Tat: Bauherr, Planer und Firmen begehen gemeinsam das Haus sowie die künftige Baustelleneinrichtungsfläche und bereiten sich auf den Baubeginn vor. Baustromverteiler, Staubschutzwände, Bodenschutzmatten, abschließbare Bautüren, ein Außenaufzug und vieles mehr werden in den kommenden Tagen Einzug in das Haus erhalten.

Kick-Off-Meeting in Willich-Schiefbahn

bookmark_borderPlanungs- und Kostensicherheit

Leistungsphase 1 (Grundlagenermittlung)

Planungssicherheit

  • Klären der Anforderungen bezüglich Image bzw. Corporate Identity, Qualität (25 Jahre Neuwert?), Kosten, Termine, Folgekosten, Nutzung, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit
  • Klären der Grundlagen aus Baurecht, Brand-schutz, Raumprogramm, Baugrund, Medien (Sparten), Bauphysik, Bestand etc.
  • Machbarkeitsstudie/Bauvoranfrage
  • Alternativkonzepte Architekt, Tragwerksplaner, Anlagentechniker

Kostensicherheit

  • Klärung der Grundlagen und Randbedingungen, Zielsetzung festschreiben
  • Initiieren der notwendigen Voruntersuchungen
  • Kostenschätzung, Flächen, Baubeschreibung
  • Kostenvergleich/Entscheidungsvorlagen
  • Vertragsgestaltung; Formulierung von Planungszielen und wirtschaftlichen Eckdaten, Einhaltung der Kosten als grundlegende Vertragsleistung

Leistungsphase 2 (Vorplanung)

Planungssicherheit

  • Planungsziele umsetzen, Planungskonzept prüfen, Optimierungen anregen
  • Architekt-/Fachplanerkonzepte in Alternativen mit Kostenvergleich
  • Festlegen der Methodik der Kostenschätzung Fachplaner und Architekt
  • Vorplanung

Kostensicherheit

  • Festlegung des vorläufigen Budgets nach DIN 276 dreistellig mit Beschreibung und Flächenermittlung
  • Festlegen der Planungsgrundlage Vorplanung
  • Kontroll-Kostenschätzung JC
  • Kostenschätzungen Architekt und Fachplaner

darauf folgen:

  • Differenzbereinigung der beiden Kostenschätzungen Architekt und JC
  • Konkretisierung des Budgets für LPH 3, Festlegung der Randbedingungen, Flächen und Baubeschreibung
  • Freigabe LPH 3

Leistungsphase 3 (Entwurfsplanung)

Planungssicherheit

  • Durchgeplanter, genehmigungsfähiger Ent-wurf des Architekten
  • Durchgeplante, genehmigungsfähige Entwurfsplanung der Fachplaner inkl. Durchbruchsplanung
  • Vergleich Vorentwurfs- und Entwurfsergebnis bezüglich Veränderungen zwischen Kostenschätzung und Kostenberechnung

Kostensicherheit

  • Kontrolle der Einarbeitung der Vorgaben aus der Vorplanung
  • Unabhängige Kontroll-Kostenberechnung JC, aufbauend auf eigener Methodik, mit eigenem Mengengerüst zur Kontrolle aller Hauptmengen und Kosten
  • Detaillierte, nachvollziehbare Kostenberechnung Fachplaner und Architekt

darauf folgen:

  • Differenzbereinigung Abgleich Flächen, Konstruktionen, Gebäudetechnik, Außenanlagen, Einrichtung etc.
  • Präzisierung des Budgets und der Beschreibung nach DIN 276 dreistellig sowie DIN 277 Flächen

Leistungsphase 4 (Genehmigungsplanung)

Planungssicherheit

  • Baueingabe, Veränderungen zum Entwurf erfassen und bewerten
  • Baugenehmigung, Auflagen prüfen und werten

Kostensicherheit

  • Begleitung der Genehmigungsphase, proaktive Behördengespräche
  • Überprüfen der Kostenauswirkungen der Auflagen

Leistungsphase 5 (Ausführungsplanung)

Planungssicherheit

  • Ausführungsplanung Architekt und Fachplaner als Grundlage für LPH 6
  • Ausführungsplanung Architekt und Fachplaner als Grundlage für LPH 7 mit Vermerk „zur Ausführung freigegeben“
  • Planungsänderungen in Änderungsmeldungen festhalten

Kostensicherheit

  • Aufbau Baubuchhaltung und Kostencontrolling, Berichtswesen installieren
  • Entscheidung AG zu Änderungsmeldungen; Fortschreibung des Budgets und der Planungsgrundlage
  • Erstellen von Entscheidungsvorlagen mit Darstellung von Ursache, Kosten und Terminkonsequenz
  • Kosten-/Projektstatusbericht

Leistungsphase 6 (Vorbereitung der Vergabe)

Planungssicherheit

  • Abstimmen der Methodik, Gliederung und Tiefe der Leistungsverzeichnisse, Festlegen von Vergabeeinheiten-Paketen
  • Leistungsverzeichnisse erstellen, Detailzeichnungen und Planungsgrundlagen zuordnen, Mengenaufmaße dokumentieren
  • Auskömmliche Terminierung der Einzelfristen der LPH 6 und 7

Kostensicherheit

  • Erstellen von Entscheidungsvorlagen mit Darstellung von Ursache, Kosten- und Terminkonsequenz
  • Bauvertragsgestaltung; Vorbemerkungen abstimmen
  • Rahmenterminplan für Bearbeitung der Leistungsverzeichnisse nach Vergabeeinheiten zu den Vorgängen strukturieren, Versand der Leistungsverzeichnisse, Kalkulation, Angebotsprüfung, Vergabegespräche, Pauschalierung, Beauftragung, Vorlaufzeit Bau
  • Kosten-/Projektstatusbericht

Leistungsphase 7 (Mitwirkung bei der Vergabe)

Planungssicherheit

  • Präzises Auftragsleistungsverzeichnis festlegen, Schnittstellenkontrolle
  • Freigegebene Ausführungspläne zum Bauvertrag

Kostensicherheit

  • Offensive Vergabeverhandlung; Anregen von alternativen Kalkulationen, Stärkung des Wettbewerbs der bietenden Firmen
  • Eindeutige Bauverträge, Zahlungsplan bzw. Aufmaßmethode festlegen
  • Anlegen der Auftrags-Baubuchhaltung
  • Kostenanschlag, Kostenstatusbericht

Leistungsphase 8 (Objektüberwachnung)

Planungssicherheit

  • Konsequente Leistungs- und Qualitätskontrolle
  • Fachliche und sachliche Rechnungsprüfung
  • Vorausschauende Kostenkontrolle im Abgleich Vertrag, erbrachte Leistung und Restleistung
  • Stichhaltige und gut dokumentierte Begründung von Nachträgen/Stundenlohnarbeiten
  • Abnahme der Bauleistungen, Prüfen der Schlussrechnungen
  • Dokumentation

Kostensicherheit

  • Controlling Vertragskonformität der
  • Baurechnungen, Zahlungsfreigabe JC
  • Kostensicherheit, Vermeiden von Überzahlungen
  • Controlling Nachträge/Mehrkosten
  • Stundenlohnarbeiten, Qualitätskontrolle
  • Regelmäßige zweimonatliche Kostenstatusberichte
  • Kostenfeststellung